Dimitrij Ovtcharov tritt beim prestigeträchtigen Euro-Asia Cup in Peking an

Dimitrij Ovtcharov tritt 2010 beim prestigeträchtigen Euro-Asia Cup in Peking an.

Euro-Asia Cup 2010 in PekingIn der Tischtennisszene ist es schwer die Chinesen zu beeindrucken. Zu stark, zu übermächtig ist die derzeitige Tischtennisgroßmacht. Unter den ersten sieben der ITTF Weltrangliste rangieren sechs Chinesen. Timo Boll, der Nummer fünf der Welt ist es bereits mehrfach gelungen die Top-Chinesen zu schlagen. Sein Landsmann Dimitrij Ovtcharov ist derzeit auf dem besten Weg sich in China ebenfalls einen Namen zu machen. Der deutsche Nationalspieler spielt auch in diesem Jahr beim Euro-Asia Cup (13, und 15. April), dem hochdotierten Erdteilkampf zwischen Asien und Europa, für die Europäische Auswahl. Im Vorjahr waren es nur Ovtcharov und der dänische Europameister Michale Maze, die gegen die favorisierten Asiaten ihre Matches gewinnen konnten. Ovtcharov setzte sich in seinen Partien gegen den Südkoreaner Joo See Yuk und den Hong-Kong Chinesen Cheung Yuk durch.

Auch in diesem Jahr reist der deutsche Nationalspieler mit der Absicht nach Peking, am 13. und am 15. April 2010 den asiatischen Top-Spielern die Stirn zu bieten. „Ich fühle mich momentan sehr gut. Ich habe in der ETTU Champions League sehr gut gespielt und meine Matches gewonnen. Ich denke ich bin bereit, auch die Asiaten zu fordern.“ Aktuelle Berichte von den Matches aus Peking gibt es auf www.euroasia-ettu.com.

Im Vorjahr unterlagen die Europäer auf asiatischem Boden mit 4:6. Beim zweiten Aufeinandertreffen der Serie in Istanbul konnten die Mannen vom alten Kontinent das Aufeinandertreffen mit 6:5 für sich entscheiden. In diesem Jahr möchte Ovtcharov mit seinen Teamkollegen bereits in Asien triumphieren. „Wir haben eine sehr erfahrene Mannschaft und ich denke, das könnte in diesem Jahr ausschlaggebend sein. Ein „Auswärtssieg“ ist durchaus möglich und würde uns natürlich doppelt freuen.“ Neben Ovtcharov und Maze sind der Weißrusse Vladimir Samsonov, der Österreicher Werner Schlager und der Schwede Jörgen Persson in Peking am Start. Für die Gastgeber treten neben Joo und Cheung der Chinese Wang Liqin, der junge und hochtalentierte Japaner Jun Mizutani sowie Yang Zi an. Ovtcharov trifft wie auch schon 2009 auf den Koreaner Joo Se Hyuk. Am ersten Tag der Veranstaltung spielt der 21-jährige aber gegen den Chinesen Yang Zi, der für Singapur antritt.

Für Ovtcharov die perfekte Gelegenheit sich erneut mit einem internationalen Top-Spieler zu messen und in China ein weiteres Ausrufezeichen zu setzen. Mit wieder zwei Siegen beim Euro-Asia Cup würde Ovtcharov sicherlich auch den starken, selbstbewussten Chinesen imponieren.

Quelle: contenthouse GmbH

Über BTTV

BTTV steht als Synonym für den Webmaster und Autor von BTTV – Tischtennis Kreis Hassberge: Bernhard Süppel. Dieser ist seit Juli 2000 Kreisvorsitzender im Tischtennis Landkreis Hassberge und hat diese Seite als Webarchiv für den Tischtennissport im Landkreis aufgebaut. Nachdem die offizielle Webseite des Kreisverbands zum BTTV umgezogen ist, verbleibt hier das Tischtennisarchiv des Kreises und die Seite wird sich zu einem Tischtennisblog wandeln. Mit Berichten über Material, Tischtennisregeln, zum Tischtennissport, etc. informiert Sie der Webmaster über interessante Dinge rund um den schnellste Ballsportart der Welt. Sie finden den Autor nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von BTTV

Sie können diesen Artikel gerne kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!

*