Tischtennis-WM 2010 – Ergebnisse der deutschen Mannschaften

Sensationell erreichen sowohl die deutschen Mannschaften der Damen und Herren das Halbfinale der TischtennisMannschaftsWeltmeisterschaften 2010 in Moskau. Dabei blieben die deutschen Herren im Turnierverlauf bislang ungeschlagen und mussten nur im Vorrundenspiel gegen Japan etwas zittern, ehe dann doch noch mit 3:2 gewonnen wurde. Nach einem Freilos im Achtelfinale wurde Russland souverän 3:0 im Viertelfinale bezwungen. Im Halbfinale war Timo Boll gegen Südkorea bestens aufgelegt und steuerte zwei Einzelsiege bei. Dimitrij Ovtcharov steuerte in einem Herzschlagfinale den dritten Siegpunkt bei. Nun durfte das deutsche Herrenteam erneut die Tischtennis-Weltmacht China herausfordern. Nach einem sehr guten Spiel belegte das Team mit 1:3 geschlagen schließlich einen sehr guten zweiten Platz und holte Silber bei Weltmeisterschaften.

Erstaunlich gut schlägt sich die deutsche Damen-Mannschaft um Europameisterin Wu Jiaduo! Zusammen mit Elke Schall, Kristin Silbereisen und Sabine Winter konnte in der Vorrunde die favorisierten Niederländerinnen geschlagen werden. Mit nur einer Niederlage gegen Singapur zog das Team ins Achtelfinale ein und setzte sich mit 3:1 gegen Rumänien durch. Im Viertelfinale startete das Team einen weiteren Überraschungscoup und besiegte Hongkong ebenfalls mit 3:1. Im Halbfinale traf das deutsche Team dann erneut auf Singapur und feierte trotz Niederlage eine nie erwartete Bronzemedaille. Wir zollen Respekt für die Leistung und gratulieren ganz herzlich aus Deutschland!

Herren-Mannschaft

Herren-Mannschaft, Vorrunde

Deutschland – Dänemark 3:0
Timo Boll – Finn Tugwell 3:0 (4,10,6)
Dimitrij Ovtcharov – Christian Kongsgaard 3:1 (-8,7,7,4)
Christian Süß – Morten Rasmussen 3:2 (3,-9,7,-10,5)

Deutschland – Spanien 3:0
Timo Boll – Jesus Cantero 3:2 (5,-9,-9,4,8)
Dimitrij Ovtcharov – Alfredo Carneros 3:0 (7,7,7)
Bastian Steger – Marc Duran 3:2 (-9,-5,9,6,5)

Deutschland – Kroatien 3:0
Timo Boll – Andrej Gacina 3:1 (-9,6,5,9)
Dimitrij Ovtcharov – Tomislav Kolarek 3:0 (3,6,7)
Christian Süß – Ivan Juzbasic 3:0 (6,6,5)

Deutschland – Japan 3:2
Dimitrij Ovtcharov – Jun Mizutani 0:3 (-12,-10,-8)
Timo Boll – Seiya Kishikawa 3:2 (4,-8,-9,2,7)
Christian Süß – Kaii Yoshida 3:2 (-6,-9,9,9,4)
Timo Boll – Mizutani 2:3 (-10,-9,5,9,-9)
Dimitrij Ovtcharov – Kishikawa 3:1 (6,-7,8,9)

Deutschland – Ungarn 3:1
Patrick Baum – Adam Pattantyus 3:0 (5,11,2)
Bastian Steger – Daniel Kosiba 2:3 (-6,7,-4,8,-9)
Christian Süß – Ferenc Pazsy 3:1 (7,4,-6,5)
Bastian Steger – Pattantyus 3:0 (7,9,3)

Herren-Mannschaft, Achtelfinale

Freilos

Herren-Mannschaft, Viertelfinale

Deutschland – Russland 3:0
Timo Boll – Kirill Skachkov 3:0 (11,6,5)
Dimitrij Ovtcharov – Alexey Smirnov 3:2 (-9,4,3,-5,7)
Christian Süß – Fedor Kuzmin 3:2 (9,-8,6,-6,5)

Herren-Mannschaft, Halbfinale

Deutschland – Südkorea 3:1
Timo Boll – Ryu Seung Min 3:0 (10,6,9)
Dimitrij Ovtcharov – Oh Sang Eun 3:2 (-4,4,7,-11,8)
Christian Süß – Joo Se Hyuk 0:3 (-12,-2,-5)
Boll – Oh 3:0 (3,6,8)

Herren-Mannschaft, Finale

China – Deutschland
Timo Boll – Ma Long 3:2 (-9,-8,10,5,7)
Dimitrij Ovtcharov – Ma Lin 0:3 (-9,-7,-5)
Christian Süß – Zhang Jike 1:3 (7,-9,-9,-7)
Timo Boll – Ma Lin 1:3 (14,-4,-8,-7)

Damen-Mannschaft

Damen-Mannschaft, Vorrunde

Deutschland – USA 3:0
Kristin Silbereisen – Ariel Hsing 3:1 (5,-5,4,5)
Elke Schall – Natalie Sun 3:0 (9,7,5)
Wu Jiaduo – Zhang Lily 3:0 (4,4,4)

Deutschland – Niederlande 3:2
Kristin Silbereisen – Li Jiao (-9,10,-3,-9)
Wu Jiaduo – Li Jie 1:3 (6,-9,-4,-9)
Elke Schall – Linda Creemers 3:2 (11,6,-10,-7,5)
Wu Jiaduo – Li Jiao 3:1 (8,-6,8,11)
Kristin Silbereisen – Li Jie 3:2 (-6,-11,4,2,8)

Deutschland – Spanien 3:1
Kristin Silbereisen – Shen Yanfei 3:1 (1,6,-8,9)
Wu Jiaduo – Galia Dvorak 3:2 (-9,4,-7,9,3)
Elke Schall – Zhu Fang 0:3 (-9,-8,-5)
Wu Jiaduo – Shen 3:1 (7,-10,7,9)

Deutschland – Singapur 0:3
Kristin Silbereisen – Feng Tianwei 0:3 (-6,-9,-9)
Wu Jiaduo – Wang Yuegu 0:3 (-15,-6,-11)
Sabine Winter – Sun Beibei 0:3 (-7,-5,-7)

Deutschland – Tschechien 3:1
Sabine Winter – Iveta Vacenovska 1:3 (-10,-3,8,-12)
Kristin Silbereisen – Dana Hadavoca 3:0 (5,6,8)
Wu Jiaduo – Katerina Penkakova 3:0 (4,7,6)
Kristin Silbereisen – Vacenovska 3:1 (-8,7,12,8)

Damen-Mannschaft, Achtelfinale

Deutschland – Rumänien 3:1
Kristin Silbereisen – Elizabeta Samara 2:3 (-10,-9,10,3,-8)
Wu Jiaduo – Daniela Dodean 3:2 (1,-5,-11,-10,6)
Sabine Winter – Bernadette Szocs 3:2 (10,-8,5,-12,6)
Wu Jiaduo – Samara 3:1 (-5,7,4,9)

Damen-Mannschaft, Viertelfinale

Deutschland – Hongkong 3:1
Kristin Silbereisen – Jiang Huajun 2:3 (-7,5,-1,6,-8)
Wu Jiaduo – Tie Yana 3:1 (-6,8,11,8)
Sabine Winter – Zhang Rui 3:1 (-5,9,-7,8,9)
Wu Jiaduo – Jiang 3:1 (7,-6,9,11)

Damen-Mannschaft, Halbfinale

Deutschland – Singapur 0:3
Wu Jiaduo – Feng Tianwei 0:3 (-15,-5,-7)
Kristin Silbereisen – Wang Yuegu 2:3 (-5,6,-3,8,-11)
Sabine Winter – Sun Beibei 0:3 (-7,-1,-4)

Über BTTV

BTTV steht als Synonym für den Webmaster und Autor von BTTV – Tischtennis Kreis Hassberge: Bernhard Süppel. Dieser ist seit Juli 2000 Kreisvorsitzender im Tischtennis Landkreis Hassberge und hat diese Seite als Webarchiv für den Tischtennissport im Landkreis aufgebaut. Nachdem die offizielle Webseite des Kreisverbands zum BTTV umgezogen ist, verbleibt hier das Tischtennisarchiv des Kreises und die Seite wird sich zu einem Tischtennisblog wandeln. Mit Berichten über Material, Tischtennisregeln, zum Tischtennissport, etc. informiert Sie der Webmaster über interessante Dinge rund um den schnellste Ballsportart der Welt. Sie finden den Autor nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von BTTV

Sie können diesen Artikel gerne kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!

*