Auslegung der Tischtennisregeln – Darf ein als Schiedsrichter tätiger Spieler ein Time-out für seinen Mitspieler verlangen?

Darf ein als Schiedsrichter tätiger Spieler ein Time-out für seinen Mitspieler verlangen?

In einem Mannschaftsspiel steht Spieler A als Schiedsrichter am Tisch. Darf dieser für einen an diesem Tisch spielenden Mannschaftskameraden ein Time-out verlangen?

Nein, dies ist für den Schiedsrichter nicht erlaubt! Denn in Internationalen Tischtennisregeln B heißt es in Ziffer 4.4.2.1: “

Nein, das darf der als Schiedsrichter eingesetzte Spieler nicht. Entscheidend hierfür ist der Inhalt von Ziffer 4.4.2.1 der Tischtennisregeln B, wo es heißt: „In einem Individualwettbewerb können der Spieler, das Paar oder der benannte Berater den Wunsch nach einem Time-out äußern, in einem Mannschaftswettbewerb der Spieler, das Paar oder der Mannschaftskapitän.“

In der Anmerkung zu Ziffer 4.4.2.6 der Tischtennisregeln B ist zudem geregelt: „Im nationalen Spielbetrieb des DTTB können der Spieler, das Paar oder der jeweilige Betreuer eines jeden Einzel- oder Doppelspiels den Wunsch nach einem Time-out äußern.“

Damit steht dem Schiedsrichter nur das zählen zu. Bei der Einteilung der Schiedsrichter gilt es also genau aufzupassen, ob man gerade den besten Coach zählen lässt.

Über BTTV

BTTV steht als Synonym für den Webmaster und Autor von BTTV - Tischtennis Kreis Hassberge: Bernhard Süppel. Dieser ist seit Juli 2000 Kreisvorsitzender im Tischtennis Landkreis Hassberge und hat diese Seite als Webarchiv für den Tischtennissport im Landkreis aufgebaut. Nachdem die offizielle Webseite des Kreisverbands zum BTTV umgezogen ist, verbleibt hier das Tischtennisarchiv des Kreises und die Seite wird sich zu einem Tischtennisblog wandeln. Mit Berichten über Material, Tischtennisregeln, zum Tischtennissport, etc. informiert Sie der Webmaster über interessante Dinge rund um den schnellste Ballsportart der Welt. Sie finden den Autor nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von BTTV

Sie können diesen Artikel gerne kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!


*