Auslegung der Tischtennisregeln – Was passiert, wenn der Ball beim Aufschlag im Doppel das Netz berührt und in das falsche Feld fällt?

Was passiert, wenn der Ball beim Aufschlag im Doppel das Netz berührt und in das falsche Feld fällt?

Man überlege sich folgende Situation: Doppel A hat Aufschlag. Dabei bleibt der Ball am Netz hängen und fällt auf die gegnerische Seite. Leider kommt der Ball nicht diagonal im Feld des Gegners auf, sondern er fällt parallel auf die falsche Seite. Gibt es hier eine Wiederholung oder den Punktgewinn für Doppel B?

In Ziffer 6.3 der Internationalen Tischtennisregeln A steht zum Aufschlag: „Wenn der Ball herab fällt, muss der Aufschläger ihn so schlagen, dass er zunächst sein eigenes Spielfeld berührt und dann über die Netzgarnitur oder um sie herum direkt in das Spielfeld des Rückschlägers springt oder es berührt. Im Doppel muss der Ball zuerst die rechte Spielfeldhälfte des Aufschlägers und dann die des Rückschlägers berühren.“

Folgerichtig ist im o.g. Beispiel also dem Doppel B der Punkt zu zusprechen, da der Aufschlag nicht korrekt ausgeführt wurde. Eine Wiederholung hätte es nur gegeben, wenn der Ball nach der Netzberührung in das richtige Feld gesprungen wäre.

Über BTTV

BTTV steht als Synonym für den Webmaster und Autor von BTTV – Tischtennis Kreis Hassberge: Bernhard Süppel. Dieser ist seit Juli 2000 Kreisvorsitzender im Tischtennis Landkreis Hassberge und hat diese Seite als Webarchiv für den Tischtennissport im Landkreis aufgebaut. Nachdem die offizielle Webseite des Kreisverbands zum BTTV umgezogen ist, verbleibt hier das Tischtennisarchiv des Kreises und die Seite wird sich zu einem Tischtennisblog wandeln. Mit Berichten über Material, Tischtennisregeln, zum Tischtennissport, etc. informiert Sie der Webmaster über interessante Dinge rund um den schnellste Ballsportart der Welt. Sie finden den Autor nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von BTTV

Sie können diesen Artikel gerne kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!

*