Jahresbericht vom BTTV Tischtennis Kreis Hassberge über das Spieljahr 2002/2003 vom Kreis Hassberge

Mannschaftsmeldungen beim BTTV Tischtennis Kreis Hassberge in der Saison 2002/2003.

1. Sportliche und gesellschaftliche Höhepunkte

Der TV Haßfurt wird Meister der Bayernliga/Nord der Jugend

Die DJK Happertshausen und der SV Kleinmünster feiern im Jahr 2003 das 40-jährige Vereinsbestehen.

Mit 106 Sportlern richtete der TV Ebern das 1. Kreisranglistenturnier der Erwachsenen, das 2. Kreisranglistenturnier der Schüler A und B sowie den Kreisentscheid der Minimeister aus. Die Organisation war bestens. Das Turnier war eine sehr gute Darstellung unseres Sports im Kreis.

Ehrungen von verdienten Fachwarten und Vereinsvertretern erfolgten über einen längeren Zeitpunkt nicht mehr und sind dringend nachzuholen. Die Ermittlung von Ehrungsdaten gestaltet sich sehr schwierig.

2. Personelle Veränderungen

Veränderungen gab es keine. Der KV ist jedoch aufgrund der Bündelung einer Vielzahl von Ämtern ständig auf der Suche geeignete Personen für die Mitarbeit im Kreisgremium zu gewinnen.

3. Anzahl der Vereine, Neugründungen, Abmeldungen von TT-Abteilungen beim BTTV

In der abgelaufenen Saison startete der Kreis Hassberge mit 19 Vereinen (davon 18 aktiv) in die Saison. Der SV Rapid Ebelsbach meldete den Verein ab. Eine Widerbelebung der Vereinsaktivitäten ist derzeit eher unwahrscheinlich.

4. Spielklassenstruktur des Kreises

Im Kreis Hassberge starteten in der Saison 2002/03 bei den Herren 33 Teams (1. KL 11 Teams, 2. KL 10 Teams und 3. KL 12 Teams) und bei der Jugend 21 Teams (1. KL 6 Teams, 2. KL 8 Teams und 3. KL 7 Teams). Die Mädchen spielten bei den Jungen mit. Vor der Runde zog der TV Obertheres seine Jugendmannschaft vom Wettkampf zurück. Der TTC Kerbfeld steigt als Meister in die Bezirksklasse/Ost auf. Bei drei Absteigern in der 1. KL ergibt sich voraussichtlich bei gleich bleibender Mannschaftsmeldung folgende Mannschaftszuordnung: 1. KL 10 Teams, 2. KL 11 Teams und 3. KL 12 Teams. Sollten mehrere Mannschaften neu melden, so muss die 3. KL geteilt werden. Ggf. kommt auch eine neue Liga für Neueinsteiger mit Vierermannschaften in Frage.

5. Anzahl der Mannschaften

Mannschaftsmeldungen beim BTTV Tischtennis Kreis Hassberge in der Saison 2002/2003.

6. Leistungsbilanz im Spieljahr

Übersicht der Titelträger im Mannschaftsbereich:

Herrenkonkurrenz:
Meister 1.KL: TTC Kerbfeld
Meister 2.KL: TV Hofheim II
Meister 3.KL: TTC Sand III
Pokalsieger: TTC Kerbfeld

Jugendkonkurrenz:
Meister 1.KL: TV Ebern
Meister 2.KL: FC Knetzgau
Meister 3.KL: TSV Oberschleichach II
Pokalsieger: TV Ebern
Mannschaftsmeister Schüler A: TV Haßfurt
Mannschaftsmeister Schüler B: TV Ebern

Übersicht der Titelträger im Einzelsportbereich:

Herren:
Kreisranglistensieger: Stephan Laubender (TV Hofheim)
Kreismeister:

  • A/B: Alexander Burkard (TV Haßfurt)
    Robert Wolf/Alexander Burkard (beide TV Haßfurt)
  • C: Reinhold Burkard (TV Haßfurt)
    Reinhold Burkard/ Dieter Rosenzweig (beide TV Haßfurt)
  • D: Thomas Fichtner (FC Knetzgau)
    Thomas Fichtner/Torsten Gluche (beide FC Knetzgau)
  • Mixed: –
  • Senioren A/B: –
  • Senioren C/D: –

Jugend:
Kreisranglistensieger: Alexander Burkard (TV Haßfurt) und Christine Scharpf (TV Ebern)
Kreismeister:

  • Jugend: Alexander Burkard (TV Haßfurt)
    Robert Wolf/Alexander Burkard (beide TV Haßfurt)
  • Schüler A: Johannes Weinbeer (TV Haßfurt)
    Johannes Weinbeer/Wolf Wagner (beide TV Haßfurt)
  • Schüler B: Christian Lorz (TV Haßfurt)
    Julian Weinbeer/Christian Lorz (beide TV Haßfurt)
  • Mädchen: Christine Scharpf (TV Ebern)
  • Schülerinnen A: Janine Schüll (SV Gemeinfeld)
  • Schülerinnen B: –

7. Besondere Erfolge

Hervorzuheben sind die Erfolge des TV Haßfurt im Jugendbereich. So konnte die 1. Jugend in der Bayerliga die Meisterschaft feiern und wurde im Bezirk Pokalmeister. Bei den Mannschaftsmeister-schaften der Schüler A errang der TV Haßfurt den 2. Platz.

Im Einzelsport zählten im Bezirk Robert Wolf, Alexander Burkard und Johannes Weinbeer zur Spitze der Jugend sowie Julian Weinbeer und Christian Lorz zur Spitze der Schüler A. Veronika und Eva Weinbeer durften trotz Antrag des TV Haßfurt bei den Jungen auf Bezirksebene nicht eingesetzt werden und mussten den Verein wechseln. Mit dem FV Opferbaum wurden sie auf Anhieb im Bezirk Pokalmeister sowie Mannschaftsmeister bei den Schülern A und belegten in der Bayernliga den 3. Platz. Beide rückten in den Perspektivkader des BTTV auf und mischten bis zur süddeutschen Ebene toll mit!

8. Arbeitsschwerpunkte

  • Gewinnung neuer Vereine, Mannschaften, Spieler und Schiedsrichter
  • Förderung des Jugendsports durch ein eigenes Stützpunkttraining, das vom Landkreis Hassberge finanziell unterstützt wird
  • Gewinnung neuer Übungsleiter/Trainer und Trainingsunterstützung der Vereine vor Ort
  • Mehr Ausrichter für einen Ortsenscheid der Minimeisterschaften finden
  • Verankerung des Internetangebots in den Vereinen

Der durch Reinhard Pfenning und Timo Link ausgerichtete Schnupperlehrgang für Trainer fand einen
Sehr guten Anklang. Ziel war es Informationen zum Training auch an Vereine weiterzugeben, die noch
keinen Übungsleiter haben. Immerhin ein Teilnehmer absolvierte später die Übungsleiterausbildung und bestand diese mit Erfolg.

9. Besondere Probleme beim Spielbetrieb und in Verwaltungsangelegenheiten

Im Kreis Hassberge fehlt weiterhin die Etablierung des Sports im Damen- und Mädchenbereich. Es gibt nur eine Damenmannschaft und diese spielt auf Bezirksebene mit. Kommen Damen/Mädchen in die Vereine, so können diese nur bei den Herren/Jungen mitspielen. Neuanfänger hören daher schnell wieder auf.

Aus dem südlichen Landkreis (unterhalb der Mainlinie) kommen derzeit nur wenige Vereine. Es ist schwer im Flächenlandkreis Hassberge hier Fuß zu fassen.

Es gab Meinungsverschiedenheiten wie Vereinsranglisten bewertet werden sollen, wenn zwei Teams von einem Verein in einer Liga spielen. So hatte die Nummer 7 im vorderen Paarkreuz aufgrund häufigerer Spieleinsätze einen besseren Quotienten als die Nummer 6 der 1. Mannschaft erreicht. Insbesondere die Regelauslegung von Überspringen von Paarkreuzen bereitete Probleme, wenn zwei Teams in der gleichen Liga spielen. Im Bezirksrat konnte dieser Punkt flächendeckend für den Bezirk geklärt werden.

Über BTTV

BTTV steht als Synonym für den Webmaster und Autor von BTTV – Tischtennis Kreis Hassberge: Bernhard Süppel. Dieser ist seit Juli 2000 Kreisvorsitzender im Tischtennis Landkreis Hassberge und hat diese Seite als Webarchiv für den Tischtennissport im Landkreis aufgebaut. Nachdem die offizielle Webseite des Kreisverbands zum BTTV umgezogen ist, verbleibt hier das Tischtennisarchiv des Kreises und die Seite wird sich zu einem Tischtennisblog wandeln. Mit Berichten über Material, Tischtennisregeln, zum Tischtennissport, etc. informiert Sie der Webmaster über interessante Dinge rund um den schnellste Ballsportart der Welt. Sie finden den Autor nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von BTTV

Sie können diesen Artikel gerne kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!

*