Dimitrij Ovtcharov spielt in der Saison 2010/2011 in Russland

Dimitrij Ovtcharov spielt in der Saison 2010/2011 in Russland beim russischen Topklub Oranenburg.

Dimitrij Ovtcharov nach einem SiegDer deutsche Tischtennis Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov wechselt zur Saison 2010/11 in die russische Profiliga zu Fakel Gazproma Orenburg. Der 21-jährige Team-Europameister wird ab der kommenden Spielzeit Mannschaftskollege vom mehrfachen Europameister Vladimir Samsonov (Weißrussland) sowie den beiden russischen Weltklassespielern Andrei Smirnov und Fedor Kuzmin. Mit diesem Kader gehört der europäische Spitzenklub Oranenburg in der kommenden Spielzeit zu den Top-Favoriten in der ETTU Champions League.

„Die sportliche Perspektive ist für mich in der immer stärker werdenden russischen Profi-Liga optimal“, begründet Ovtcharov seinen Wechsel. „Ich kann mich sowohl in der Liga als auch vor allem in der Champions League mit den weltbesten Spielern messen und der Ligaspielplan lässt mir die Möglichkeit, mich optimal auf die internationalen Topereignisse vorzubereiten.“

Neben Ovtcharov und Samsonov werden auch der amtierende Europameister Michael Maze aus Dänemark und der Kroate Zoran Primorac in der russischen Liga aufschlagen. Zudem bemüht sich die finanzkräftige Liga weitere Topspieler aus Asien und Europa nach Russland zu locken.

Der in der Ukraine geborene deutsche Tischtennisnationalspieler verlässt den belgischen Meister Royal Villette Charleroi nach einer starken Saison, mit einer Traumbilanz von 13 Siegen und nur einer Niederlage im laufenden Wettbewerb der ETTU Champions League. „Ich möchte mich bei Charleroi für die tolle Saison bedanken. Ich habe perfekte Bedingungen vorgefunden und mich über das gesamte Jahr sehr wohl gefühlt. Sehr gerne würde ich mich mit dem Gewinn der Champions League aus Belgien verabschieden. In den kommenden, entscheidenden Wochen werde ich alles daran setzen diesen Titel nach Charleroi zu holen.“

Momentan steht der 21-jährige mit seinem belgischen Klub im Halbfinale der „Europäischen Königsklasse“ und spielt dort gegen den deutschen Vertreter TTF LIEBHERR Ochsenhausen. Im Hinspiel sicherte Ovtcharov durch seine zwei Einzelsiege seinem derzeitigen Klub eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 26.04.2010 in Belgien. Im Finale des Wettbewerbs könnten die Mannen aus der Wallonie dann auf den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit Superstar Timo Boll treffen.

Ovtcharov wurde in der Ukraine geboren und kam im Alter von drei Jahren mit seiner Familie nach Deutschland. 2005 stieg er mit dem Hamelner Club TSV Schwalbe Tündern, wo sein Vater Mikhail Ovtcharov als Trainer arbeitete, in die Bundesliga auf. Von 2007 bis 2009 spielte Ovtcharov mit Timo Boll für Borussia Düsseldorf, ehe er im Vorjahr zu Charleroi wechselte. In der aktuellen ITTF Weltrangliste von April belegt Ovtcharov derzeit den 15. Platz und ist damit viertbester Europäer.

Größte Erfolge von Dimitrij Ovtcharov

  • Silbermedaillengewinner mit der Mannschaft bei Olympia 2008
  • Europameister mit der Mannschaft 2007, 2008 und 2009
  • Bronze im Herren-Einzel der EM 2007
  • Gewinner der Champions League 2009 mit Borussia Düsseldorf
  • Deutscher Meister mit Borussia Düsseldorf
  • Deutscher Meister im Doppel 2008 und 2010

Quelle: contenthouse GmbH

Über BTTV

BTTV steht als Synonym für den Webmaster und Autor von BTTV – Tischtennis Kreis Hassberge: Bernhard Süppel. Dieser ist seit Juli 2000 Kreisvorsitzender im Tischtennis Landkreis Hassberge und hat diese Seite als Webarchiv für den Tischtennissport im Landkreis aufgebaut. Nachdem die offizielle Webseite des Kreisverbands zum BTTV umgezogen ist, verbleibt hier das Tischtennisarchiv des Kreises und die Seite wird sich zu einem Tischtennisblog wandeln. Mit Berichten über Material, Tischtennisregeln, zum Tischtennissport, etc. informiert Sie der Webmaster über interessante Dinge rund um den schnellste Ballsportart der Welt. Sie finden den Autor nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von BTTV

Sie können diesen Artikel gerne kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!

*