Kreistag der Tischtennisspieler in Kraisdorf

Kreisranglistensieger 2007 - von links nach rechts: Philipp Müller, Hilmar Treiber, Christoph Weinhold, Andreas Müller, Thomas Landgraf

Kreisranglistensieger 2007

Nach Abschluss der abgelaufenen Spielrunde trafen sich die Tischtennisspieler des Landkreises Hassberge zum diesjährigen Kreistag im Gemeindehaus in Kraisdorf. Kreisvorsitzender Bernhard Süppel begrüßte alle Anwesenden und freute sich über die Bereitstellung der schönen Örtlichkeit und Bewirtung durch den TTC Kraisdorf. Danach übergab er an den Vorsitzenden des TTC Kraisdorf  Michael Grimmer für dessen Grußworte. In der Folge begrüßte der scheidende stellvertretende Bezirksvorsitzende Horst-Günter Ziegler die Teilnehmer und informierte über Aktuelles vom Bezirk.

Neben den Ehrungen der Mannschafts- und Pokalmeister konnten auch die Kreisranglistenersten Pokale aus den Händen des Kreisvorsitzenden Bernhard Süppel entgegennehmen. Neben dem Ausrichter TTC Kraisdorf (Meister der 2. Kreisliga) zeichnete sich insbesondere der TV Ebern als mehrfacher Titelträger bei der Jugend aus. Mannschaftsmeister wurden:

1. Kreisliga der Herren  TTC Kerbfeld
2. Kreisliga der Herren  TTC Kraisdorf
3. Kreisliga der Herren  TSV Prappach
Pokalsieger der Herren  TV Hofheim

1. Kreisliga der Jugend  TV Ebern III
2. Kreisliga der Jugend  TV Ebern V
3. Kreisliga der Jugend  TV Ebern VI
Pokalsieger der Jugend  TV Ebern III
Mannschaftsmeister Schüler A TV Ebern
Mannschaftsmeister Schüler B TV Ebern

Die Kreisranglisten der Jugend und Erwachsenen standen ganz im Zeichen des TV Ebern. Hier siegte bei der Jugend Christoph Weinhold souverän (607,00 Punkte) vor Thomas Landgraf (428,50) und Vorjahressieger Philipp Müller (354,00 Punkte, alle TV Ebern). Auch bei den Erwachsenen lagen mit Hilmar Treiber (103,00 Punkte) und dem Jugendschpieler Christoph Weinhold (98,00) zwei Eberner auf den ersten Plätzen. Auf Platz drei folgte hier Andreas Müller vom SV Gemeinfeld mit 84,00 Punkten.

Bernhard Süppel gab einen kurzen Abriss über das abgelaufene Spieljahr. Dabei hob er den Aufstieg der 1. Jugend des TV Ebern in die Bayernliga hervor. Während es im Mannschaftssportbereich erfreuliche Zuwächse gibt, so sind die Teilnehmerzahlen bei den Turnieren im Kreis leider weiter zurück gegangen. Die Mehrzahl der Teilnehmer kam dabei vom TV Ebern und dem jeweils ausrichtenden Verein. Er bat erneut alle anwesenden Abteilungsleiter verstärkt Werbung für die Turnierteilnahme in den Vereinen zu betreiben.

Übereinstimmend konnten die Spielleiter und Fachwarte über einen sehr geordneten und fairen Saisonverlauf berichten. Insbesondere die Ligenverwaltung im Internet wurde zu einem großen Erfolg und führte mit bis zu 11.000 Besuchern zu hervorragenden Besucherzahlen auf der Kreishomepage. Der Fachwart Mannschaftssport Reiner Hülbig bat alle Verantwortlichen um die rechtzeitige Zusage zum Mannschaftssportbetrieb und ab Juni um Eingabe der Vereinsranglisten.

Im Sportbetrieb hatte der Kreis Hassberge auf Bezirksebene immerhin eine Damen-, zwei Jugend- und fünf Herrenmannschaften am Start. Dabei schafften die Damen des TSV Goßmannsdorf nach einem schwierigen Vorjahr in der höchsten Bezirksliga ohne Probleme den Klassenerhalt. Noch besser machte es die Jugend des TV Ebern, die in der 1. Bezirksliga den zweiten Platz erreichte und über ein mit 8:3 gewonnenes Relegationsspiel gegen den TSV Windsbach den Aufstieg in die Bayernliga schaffte. Auch die 2. Jugend des TV Ebern verkaufte sich mit einem Mittelfeldplatz hervorragend in der 2. Bezirksliga/Ost. Der TTC Sand konnte in der 2. Bezirksliga/Ost der Herren lange an der Tabellenspitze mitmischen und erreichte nach einem kleinen Einbruch zum Saisonfinale knapp geschlagen einen sehr guten vierten Platz.

In der 3. Bezirksliga/Ost mischten der TV Ebern und SV Kleinmünster im Vorderfeld der Liga mit. Insbesondere Kleinmünster konnte mit einer sehr guten Rückrunde auf sich aufmerksam machen. Im Abstiegskampf musste der TV Hassfurt leider den Gang in die 1. Kreisliga antreten, während der TSV Oberschleichach nach einer mit unerwarteten Spielausgängen doch sehr kuriosen verlaufenen Saison verdient den Klassenerhalt schaffte.

Danach ging der Kreisvorsitzende Bernhard Süppel auf die aktuelle Finanzsituation ein. Nachdem er nur über ein Rumpfjahr berichten konnte, empfahl er den anwesenden Vereinen die Gebührensätze unverändert bei 15,00 EUR je Verein und 20,00 EUR je Herrenteam zu belassen. Für Jugendmannschaften solle weiterhin keine Gebühr erhoben werden. Ohne große Diskussion folgten die Vereine diesem Vorschlag.

Nach diesem Meilenstein kam es dann zur Neuwahl der Kreisvorstandschaft. Bernhard Süppel erklärte den Teilnehmern, dass durch die neuen Strukturen im Verband nur noch die Vorstandsbereiche beim Kreistag gewählt werden. Die jeweiligen Ressortleiter können dann flexibel nach Spielleitern und Fachwarten Ausschau halten, während diese dann von der Kreisvorstandschaft bestätigt werden. Damit dürfte sich im Regelfall die zeitliche Dauer von Neuwahlen doch eher verkürzen.

Süppel übergab dann die Versammlungsleitung an den Wahlausschuss unter Leitung von Gerhard Teinzer (TV Hofheim), der zusammen mit Helmut Schuler (SSV Gädheim) und Wolfgang Weber (SV Kleinmüster) nach einem neuen schlagkräftigen Kreisteam suchte. Nach Entlastung der alten Vorstandschaft ging es dann an die Neuwahlen. Auch wenn der Posten des Kreisfachwarts Vereinsservice offen blieb, so wurde das neue Team doch recht schnell gefunden. So wird für die kommenden vier Jahre Bernhard Süppel (TV Ebern) erneut als Kreisvorsitzender fungieren und auch die Kassenführung übernehmen. Als Kreissportwart wird Reiner Hülbig (TV Ebern) den Mannschafts- und Einzelsport leiten, während Klaus-Peter Mendel (TV Ebern) den Posten des Kreisjugendwarts und Josef Back (DJK Happertshausen) den Posten des Kreisfachwarts Öffentlichkeitsarbeit übernimmt. Als Delegierter für den Verbandstag wurde Matthias Glock (TV Ebern) gewählt.

Die neu gewählte Vorstandschaft bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen und wünschte eine gute Zusammenarbeit mit den Vereinen. Insbesondere Klaus-Peter Mendel forderte alle Vereine für eine noch bessere Zusammenarbeit im Jugendbereich auf. Dies sei für ihn insbesondere die Voraussetzung für die Ausübung seines Amtes.

Zum Ende der Tagung ging es dann um die Vorbereitung der kommenden Saison. Es wurden dabei unter anderem die Ausrichter der Kreisturniere besprochen und die ungefähre Mannschaftsmeldung abgefragt. Sportwart Reiner Hülbig erklärte dabei auch die Fristen für die Abgabe der Mannschaftsmeldung, Terminwünsche und Vereinsranglisten im Internet.

Über BTTV

BTTV steht als Synonym für den Webmaster und Autor von BTTV – Tischtennis Kreis Hassberge: Bernhard Süppel. Dieser ist seit Juli 2000 Kreisvorsitzender im Tischtennis Landkreis Hassberge und hat diese Seite als Webarchiv für den Tischtennissport im Landkreis aufgebaut. Nachdem die offizielle Webseite des Kreisverbands zum BTTV umgezogen ist, verbleibt hier das Tischtennisarchiv des Kreises und die Seite wird sich zu einem Tischtennisblog wandeln. Mit Berichten über Material, Tischtennisregeln, zum Tischtennissport, etc. informiert Sie der Webmaster über interessante Dinge rund um den schnellste Ballsportart der Welt. Sie finden den Autor nun auch bei Google+.

Zeige alle Beiträge von BTTV

Sie können diesen Artikel gerne kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zu diesem Thema!

*